Montag, 14. Juli 2014

Kontemplations - WoEnd -Tour, Tag 2

Tag 2: jetzt reißts auf


ungefähr 8 x an dem woend hat der kanzler zu mir gsagt: "jetzt reists auf"! sieben mal davon hats 30 minuten später voll geregnet! tja, zumindest hat ers an dem tag nicht vorm gipfel gsagt. leider aber am gipfel. und so kam es das uns am gipfelplateau plötzlich der hagel überrascht hat. hurra, da waren die nerven vom obmann kurz mal ausserhalb der fischernetz-jacke !

so richtig gut verträgt er in schnaps dann doch net *gg*
de beiden "schnaps-hütten" ;-)

aufstieg hatte es in sich

tw mit wilder kraxlerei


aber dann warens oben, de 2 helden ;-) 
nachdem der kurze schock wegen hagel vorbei war kam der nebel. gleich viel besser da oben. letztendlich haben wir den weg aber gefunden ... vorerst. kanzler hat sich ja auch schon voll gefreut weil wir den flowigen weg runter nehmen, nicht den schweren durch den graben. laut erzählungen vom obmann is der ja voll "rideable"!
die stelle wo wir 350 hm über tischgroße steinbrocken de radl runterzaht haben bis der obmann gsagt hat: "i kann mi gar nimma erinnern das wir da so viel runter gschoben haben" brauchen wir hier jetzt nit ausschmücken....rauf wars dort ja gleich viel lustiger ;-)

voller freude auf den flowigen teil
voll motiviert, nicht wissenend das wir komplett in den falschen graben reinfahren/tragen


und dann rein ins blockwerk, hihi und wieder rauf!


jetzt aber




weit schauts nimma aus

hier hat kanzler grad gsagt: es reißt auf

und hier siegt ma hinten schon wieder in regen kommen

schnell runter

auch optisch eine lässige tour

sauce tatra lässt grüßen

am abend natürlich aus versehen wieder voll die ölung. nachdem wir ja mit 3,5 h verspätung ins tal kamen (1 h später gestartet, 2,5 h im falschen graben verkoffert) war die motivation nochmal 500 hm fahren und 500 hm tragen eher mau, vor allem weils scho 18 h war. also kurzerhand im tal geblieben und bissl an wein trunken ;-)


Keine Kommentare:

Kommentar posten