Dienstag, 13. Oktober 2015

Hautes-Alpes 2015: Flowsession

1 Woche Westalpen mit sehr guten Freunden, Campen, Biken, Chillen und 1-2 Bier sollten es werden. Genauer in der Gegend (Department heißt das wohl in Frankreich) Hautes-Alpes. Quasi in den französischen Cottischen Alpen und etwas südlich davon auch noch halt.

Unseren Treffpunkt, die Osterhasen kommen ja vom Kanaltal, ich vom Brenner, haben wir dabei auch gleich als "guten Start" suboptimal ausgemacht. Gegen Mittag in Cremona auf einer Autobahnraststätte, wo es keinen Schatten gibt. Aber es waren eh nur 40 °C! Mit meiner Strategie vorher dort zu sein um dort noch mal ein paar Stunden im Auto zu schlafen war ich da voll im A!

Egal, denn wie der Titel "Flowsession" schon sagt hatten die Osterhasen eine Super-Flowsession als Starter-Tour ausgewählt. Nach der >10 stündigen Autofahrt und Mittags-Ofen-Schläfchen am Vortag musste es ja nicht gleich eine Gewalttour (siehe Tag 2) sein.

Mit Flowsession hatten Sie auch wirklich nicht zu viel versprochen. Viel mehr beeindruckt hatten mich an dem Tag allerdings die gewaltigen Panoramen die sich nach jeder Kuppe auftun. Einfach unfassbar schön. Selbst fühlt man sich schon sehr winzig wenn man dort auf einem 3000er steht und von lauter 4000ern umgeben ist. Echt schön.

Die Trails selber ... hmm das mußt du erlebt haben. Als ob dort jemand mit dem Besen die Wegerl für uns Radler auskehrt??? Oag!

Ganz nett war auch das ich bei der Tour einen schönen Ausblick auf 2 der Gipfel aus meinem letzten Aufenthalt hatte.


Beweisfoto, soll jeder sehen das sogar der Obmann bergauf fahren kann.

Max mit dem Berg vom nächsten Tag im Hintergrund

Super Aussicht. Der Hang sieht hier übrigens recht Flach aus. Gugst du dann mal weiter unten :-)

Prost.

Patrizia ist alles gefahren, herauf. Leider ist ihr der Sitz jetzt angewachsen ? Oder was machen die da???

Der Chaberton, wer kennt ihn nicht ... Tolle Erinnerungen kommen bei dem Anblick auf.

Überhaupt nicht gestellt. Wir fahren beide zufällig gleichzeitig weg :-)

An dem Grat im Hintergrund gibts angeblich eine Verbindung vom Chaberton rüber? Hmmm...

Sehr schöne Aussicht ins Val-des-Près.

Hier kann man die Steilheit von dem "netten" Hang ohne wirklich ausgetretenen Weg übrigens etwas erkennen.

Witziger Baum. Der Baum.

Flow vom Feinsten.

Im unteren Teil mit vielen vielen engen Kurven, die nehmen zwar ein bissl den Speed/Flow, sind aber echt alle lässig zum Durchrollen.

Die einzige Panne in der Woche (soweit ich mich jetzt noch erinnern kann?)


Das Rauschen des Verderbens :-)

Ja genau, hier nahm das Verderben seinen Lauf. Erster Sprung in [den voll warmen] Fluß und gleich ein Weckerl auf de schnelle, hihi ... usw halt ...

Ich kann mich ehrlich gesagt nicht mehr daran Erinnern wer gewonnen hat ....


Diese Woche widme ich Zorro! Ein ganz Lieber, aber irgendwann kommt für jeden die Zeit. RIP Zorro !

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen