Sonntag, 15. Mai 2016

Julia oh Julia, Tag 4

I glaub wir fahren die Forststraße runter! ... Spinnst ???

Da hatte ich wohl kurz einen Aussetzer als der Hagel dann schon 5 cm hoch die Landschaft in ein schönes Weiß einhüllte!
Wie auch immer, vergessen wir was ich da von mir gab. Zum Glück war ja unser Leitwolf, der Osterhase mit. Der hat mir dann schon eindringlich erklärt das wir sicher nicht eine Straße runter fahren. Und das die epische Stimmung nach einem Hagelgewitter am Berg durch nichts zu ersetzen ist. Nicht mal durch Lasko oder Union ... dann musste es wichtig sein das wir auf diesen Berg gehen.

Der untere Teil der Auffahrt war diesmal OK. Keine so extremen Rampen wie die 3 Tage davor. Zwischen drin war sogar eine lässige Jausen (für manche Bier-)-Station. Ich begnügte mich mit selbst gemachten, frischen Krapfen, hatte ich doch noch eine lange Autoreise vor mir.
Am Schlussanstieg kam dann die Retourkutsche für die gemütliche Auffahrt ... aber so was von Steil. Und dann, absolut Blau schnappst über den Berg drüber, siehst die Hütte ... und was da, ein Volksfest. Eine Gaudi aber auch *gg*


Volksfest am Berg ... und de Osterhasen vor der Burgerbude
ausgelassene Stimmung nach 2h im Holzhüttenunsterstand

Max sein Bieröffner, hat er immer am Mann

nach 30 Minuten Hagel und anschließenden 1,5 h Regen

Aufstieg im Hagelmatsch

Und wirklich eine sehr coole Stimmung

Episch, würde Osterhase sagen! Vor allem mein Helm-Regen-Kapperl


Nachzügler

Susi in Äktschn
10 Minuten später, wieder fast trockene Trails

Frau Osterhase

Milka-Andi

Niemand hat dem gesagt das es nicht mehr regnet

Laufen lassen

Wer schafft es über diesen Mammutbaum

alter Poser

grad noch so
























Julische Alpen, Blegos, 1.562m

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen