Donnerstag, 28. September 2017

Hautes-Alpes 2017: Treffen mit Roger Melone

Auch 2017 ging es wieder in die östlichen Westalpen .... wo hören die Westalpen auf und wo fangen die anderen eigentlich an? Egal, ist hier eh off-topic!

Diesmal wurde es eine recht große Gruppe für so einen Ausflug. Auch wenn die An- und Abreise recht individuell gestaltet wurde bringt das doch etwas Aufruhr in die Planung. Aber letztlich haben es fast alle irgendwie geschafft :-)

Die Teilnehmer heuer:
Kanzler Pö
Pierce Bronsen
Mit-Glied
Milka Michi - aka Pumpgun Mike
Rechtsauslegerin
Obmann - also ich selber :-)

Nachdem die erste Tour eine einzelne Abfahrt von > 3.000 hm bereit hielt war klar das diese Tour (zumindest von mir) nit in einem Tag machbar ist. Also hat uns Massimo den Herrn Roger Melone angerufen und für die ersten 4 Anreisenden mal eine Zwischenübernachtung auf seiner Hütte bei ca 2.800 m reserviert.
Am Anreisetag gings dann los .... Wetter passt - Hütte Ja ... anderer Wetterbereicht .... Wetter passt nicht - Hütte Nein ... wieder anderer Wetterbereicht .... Wetter passt - Hütte Ja. Wir natürlich jedes mal den Typen angerufen dort *gg*. Schlußendlich hat er uns überzeugt das er wegen uns Unmengen von Fleisch auf die Hütte geschafft hat und wir eh kommen müssen. Da wollten wir nicht unhöflich sein. Hmmm da fällt mir grad ein das wir eh voll zu spät waren. Irgendwie hat die "Rechtsauslegerin" etwas mit der Abfahrtszeit in Brescia missverstanden. Die 3h warten an der Raststation is mit de diversen Gerüche durt eh voi super ... ;-) . Und schließlich sind wir ja eh schon um 10h losgefahren ... hier müßte ein Smiley mit Tränen sein *gg*
Die versprochenen Unmengen an Fleisch ... tja da sag i jetzt mal nichts dazu *lol*

Andererseits ... die späte Anreise ... zum Glück ob des Kanzlers Bike. Erster Service also nach 600 km Autoanreise *gg* (ohne auch nur ein einziges Mal am Bike gesessen zu haben... hihi!) ! Tja und dieser sollte nicht der letzte große Service gewesen sein. Hier differenziert sich ganz klar die Art und Weise der Teilnehmervorbereitung zu so einem Ausflug... haha

Der Berg selber, der Trail, die Abfahrt ... hmm ja. Voll geiler Berg, mach ich fix wieder. Aber nächstes mal vermutlich nicht bei Schneefall, Graupel und Minusgraden mit 123 cm Sicht am Gipfel und am schwersten Teil des Trails. Der restliche Trail, ab ca 200 hm unter dem Gipfel is nämlich echt super klasser Techflow! Tja und das halt 3.000 Tm.

Genug der Worte, wie immer nach den Westalpenausflügen eine gewaltige Bilderflut für die zu Hause gebliebenen. Wer das seinen Schaßaugen nit antuen will kann ja jetzt aufhören zu schauen.


Schönes Wolkenschauspiel beim Aufstieg


Bier 2 Euro ... was willst du mehr. wie de kleine Rechtsauslegerin das große Bier schafft... is eh auch seltsam?

Milka beschwört noch den Wettergott für den nächsten Tag (mit mäßigem Erfolg)

Oder haben die 3 des Schnee-Eis-Käse heraufbeschworen?
Die Übernachtungshütte vom Roger Melone





Genau ab der schwierigeren Stelle is dann des Kack Wetter aufzogen


Und oben dann hama eh scho fast nix mehr gesehen :-)

Quasi ein Full-Send

Sicher geil da heroben mit gutem Wetter

Der einzige Fotoversuch oben, meine Fingern waren einfach zu gefroren für Guggi-Drucki

Aber ab dem Flowteil war die Sicht wieder da, voll geil!





Und bei der unteren Hütte müssten dann die "Schwächlinge" warten...

Ja da sind sie, habens einfach nicht geschafft am Gipfel

Unten dann nur mehr Flow


Ab da dann eine Weile keine Fotos, das war einfach zu geil!

Bissl so a Vinschgau-Flair


Der eine Testet noch ob der Nehmerqualitäten vom Rosa-Einhorn-Rad

Der mitn Full-Service-Paket-Bike hupft eh afoch überoi *gg*

Das irgendwie net ganz Team der ersten 1,5 Tage

Morgen Shuttle?

Sicher ... Prost








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen