Montag, 7. Juni 2021

Bromantische Trail-Trans-Nationalpark

Wie der Name schon sagt sollte es eine bromatische Tour werden. Um auch etwas an der aktuell nur rudimentär vorhandenen Fitness zu arbeiten vlt von zu Hause aus, mit Strecke zum Kurbeln ... so wie es der Obmann liebt ... haha nicht!!!11 (macht man das so?).

Mit wechselnder Teilnehmerzahl starteten die Bro´s also in den Homekringel (würde Stunzi wohl sagen)! Maximale Trail-Tiefenmeter waren gefodert, genau so wie minimale Transferstrecken. Dafür musste der Obmann die Tour vom Kanzler zwar etwas nachjustieren, aber in Summe war es ein voller Erfolg.

Seit dem Christkind 2020 sogar mit einem Tracker ausgerüstet wären jetzt die technischen Daten der Tour sogar verfügbar... allerdings nicht für die Öffentlichkeit, da natürlich, wie sollte es in AUT anders sein, alles strengstens Verboten! Sapperlot!

Nur so viel kann ich verraten:

Tag 1: 35 km, 1460 hm, 755 tm neue, anspruchsvolle Trails

Tag 2: 32 km, 1.260 hm, 1.410 tm neue und sehr anspruchsvolle Trails

Tag 3: 44 km, 1.100 hm, 1.222 tm neue, voll nette Trails

Waren am Tag 1 mit Chris und Joni die Heißsporne dabei, ging es am Tag 2 mit nur Kanzler, König Ludwig und Obmann eher gemütlich dahin. Vor lauter Gemütlichkeit blieb auch der extrem seltene, aber treue Abenteuerhut vom Obmann zurück. Da muss er wohl noch mal rauf-Trämpeln, dzdzdz! Ob es an den 2 Bier vom Vortag lag, oder ob der Hut einfach angepisst war von den schwachen Abenteuern der letzten Jahre, man weiß es nicht.

Die, wie üblich, anstrengende erste Nacht 🙊 sorgte für langsames Fortkommen, sehr langsames Fortkommen am Tag 2. Highlight war wohl das Joni-Shuttle, der Obmann wirds ihm nicht vergessen 👏 . Die beiden unfassbar guten Trails machten das zwar wett, forderten bei der vom Kanzler angeordneten abschließenden Bergwertung zum am Berg obenstehenden Quartier mit seinen zusätzlichen ca. 4.700 hm für etwas müde Beine am Abend haha.  

Am 3 ten Tag stießen mit Milka Michi und Mit-Glied dann natürlich wieder eher S6+ Klasse Cracks hinzu. Den anspruchsvollen Gipfel mussten 2 Teilnehmer auslassen, sie wollten die Studentinnengruppe einfach nicht sehen 😁. Dafür konnten sei die Querung unten rum viel besser genießen. Abschließend noch ein echt lässiger Trail zum Fluss und der leider lange, finale Transfer bis zu Obmanns Casa.


Eine echt feine Trailrunde direkt von zu Hause aus, es war wunderbar.


Einfahrt in den ersten Trail
                                                            
da grinst der König

afoch nur lässig

ca. 2 Sekunden vor dem Überschlag

König Ludwig geht steil

Chris auf Kanzlers spuren
                                    
eigentlich uncool, also diese Richtung


fix und fertig?

so hat sich der Obmann gefühlt haha

Ziel am nächsten Tag

Ohje, so weit noch

Kanzler im 2021 mental gut drauf :-)


andere Perspektive
    


auch knackige Stellen ... Mullet sei dank geschafft hihi

Jonas, der Jüngste

fährt sauber 

der zarte Obmann

echt super Wegerl

zum Fliegen lassen

Vorsicht

gschafft

waschen muss auch mal sein

genau so wie schauen

Kanzler rockt sie alle

Navigationstalente

Sunset

Das Fass, unsere Unterkunft

Einfahrt vom finalen Gipfel

Eieiei, der übertreibt halt immer gleich *gg*

Mit-Glied

die finalen Trailmeter

bromantisch halt


fertig

So wie der Obmann das sieht sollte das im 2022er genau so wiederholt werden, dann hoffentlich etwas fitter :-)

























Montag, 2. September 2019

Wirt: "es Biker sats do net willkommen...

... schleichts eich!"

Interessantes Kontrast-Programm zum Vortag!?!? Recht viel mehr hab i zu dieser Tour eh nicht zu sagen.
Ahja, der Wirt unten bei der Alm, am selben Weg, hat uns aufs Haus ein Bier spendiert. Der hat gar nicht glauben können was wir die Radl zum Buchdrucker rauf zaht ham!?!? Des war aber auch eine geile Hütte, net nur wegen dem Bier. Die Ausführung, Architektur und Personal, einfach alles perfekt! Und dann ham de auch noch Pofesen ghabt :-)

Verrückte Welt!

zum Glück immer selber eins mit, sonst wär des oben auf da Hütte ziemlich dramatisch worden 
selbstverständlich



ein Traum von einer Abfahrt








der Weg is echt sensationel

Weltklasse Alm!!!

Wirt: "Biker sind immer willkommen...

... de schnappen imma gleich mal 3 Bier und a Schnapserl!"


Das ist ja mal eine Ansage, und a paar Schnapserl aufs Haus haben wir auch gleich bekommen. Gott sei Dank, verhalfen die Zirberl der Frau Obmann doch unvermittelt zu einem Geschwindigkeitsrausch im folgenden Rockgarden von der Hütte zur Alm runter ... hui

Ansonsten, wunderschöne Tour, 2 wahnsinnige Rampen, 2 Seen, 2 Spitzen, 2 Schnaps und a brennender Dachstein!
Die gewaltige Aussicht und das Panorama oben an den Spitzen vom allerfeinsten! Hatten wir irgendwie, aus irgend einem Grund, so gar nicht auf dem Schirm!



waun ma obi will muss ma zerst auffi
volle schön


Abfahrt von der ersten Spitze

und des mit de Reifen?

sicher, am Vorderrad

so a schens neichs Radl

Poser

Stoak




echt schön dort oben

Ridge Ride





schön langsam wird sie warm :-)


ein schöner Tag


da Berg brennt