Samstag, 25. Juli 2015

Geh Lecken, das war Haus Hoch

Durchgestyled bis zum geht nimma...


Heute gings auf einen Trail den der Obmann beim Wandern ausgespäht hatte. Sehr schwer war seine Vermutung, und das war er auch. Von oben bis unten.
Für den Obmann kam erschwerend der neue Rahmen dazu. Zweite Ausfahrt und bei der ersten Ausfahrt für vieeel zu lang, vieeel zu langes Sitzrohr und  vieeel zu tief befunden. Hübsche weibliche Begleitung war auch dabei hmmm ... beobachtet werden führt manchmal zu übermut.
Diesmal hats aber den Kanzler erwischt. Vielleicht kein Übermut, aber zumindest Übergewicht, blöd nur das sich das Übergewicht hangabwärts richtete! Na wollen wir hoffen das die Saison noch nicht zu Ende ist.

Also wer schwere, sehr schwere Trails fahren will ist dort wohl genau richtig. Außerdem nicht zu lange, also ideal zum Üben!

Servus die Gams...

Feuchte Holzstufen ... 

gleiche Stiege



anderer Blickwinkel (... und ausreichend Luft im Vorderrad)

dieser Weg lässt einen nicht aus




Kehre, Kurve, Stufe  ... in diversen Abfolgen. Links das schöne neue Rad *gg*

ja was soll ich sagen, wieder Kehre, Stufe, Kurve

Kurze Verschnaufpause 

Quasi die letzte Kehre für den Kanzler ... an diesem Tage

Wahnsinn, ist der Obmann durchgestyled .. :-)

Sonntag, 5. Juli 2015

Fahren wir, ich hab noch Luft

An jenem extrem heißen Nachmittag blieben noch 4 Leute über. Andi, Günther, Chewbacca und ich. Da wir alle noch fit waren wurde beschlossen noch einen Berg zu erklimmen. Ein Ridge-Ride wie aus dem Bilderbuch sollte es werden ... und es geschah auch so!
Da die Gondel ja keine Biker mit nimmt, wegen "Baustelle" (???) wurden unten noch mal alle Wasserbehälter aufgefüllt, schnell ein Calipo (oder mehrere *gg*) für den Zuckerhaushalt und los ging es. Unten im Tal war es eh zu heiß!
Die ewig lange Schlepperei am sehr steilen Hang, und dann noch am Grat sollte sich aber auszahlen. Sogar der Obmann bezwang die Querung  ... ein paar Pausen und er befuhr sogar den Grat (???)!

6 Patschen später und eine lange Abfahrt (inkl. Stopp auf einer Reagee-Hütte, welche wir verlassen mussten weil Günther noch Luft im Reifen hatte) ... perfekt als Abschluss zum Familienausflug!

Auffahrt ist ... wie soll ich sagen ... zach! Zum Glück hat der Obmann jetzt ein 28er KB :-)

Einstieg in den Trail

Willkommene Abkühlung

Der Weg ist das Ziel

Und dieser sollte zuerst erarbeitet werden ...

Wurde aber mit grandiosem Ausblick belohnt...

Immer wieder kleine Gegenanstiege ... da haben die immer gewartet mit Guggidrucki, wollten unbedingt ein Foto wo ich auch mal schiebe oder trage ;-)

Und kurzen bergab stücken... Obmann kontrolliert ob das nicht doch fahrbar gewesen wäre?

Flow kam bis zum Ridge-Ride nicht wirklich viel und oft auf...
dafür ein gewaltiges Panorama ... erinnert fast ein bisschen an "Goldseetrail mit Ortler im Hintergrund"


die fahrbaren Stellen wurden jetzt mehr ... und Obmanns Nerven begannen sich einzurollen...
... gefühlt ewig lange Querungen...

und irgendwie auch steiles Gelände ... genau so wie er es mag ... hihi


zum Glück kam dann ein Grat, gleich viel besser... wenn die Stress-Optik zumindest Parallel ist...


Günther P aus Wien ... der Mann hat vielleicht Nerven. Abgrund 40 cm links von seinem Vorderreifen, ca. 50 m senkrecht! ???

Suchbild, wo sein de Radlfoara

Jeah ... der Wahnsinn!!! Flow vom Feinsten...

mit ein paar engeren Stellen und Kurven

Traumhafte Gegend!







Kurze Haxl Treffen

"heint brenn i eich olle her"


Der alljährliche Familienausflug führte uns heuer ins Salzburger Land. "Heint brenn i eich olle her" war das Motto vom Ged. Seine kurzen Haxerl vor Augen geführt wussten wir alle das es schwer wird ... haben wir doch genetisch bedingt alle ähnlich kurze Haxerl.
3 Ziele hatten wir geplant, überraschenderweise auch alle erreicht. Die Vernunft vom Obmann hat sie alle zum Schotter geführt :-)

Los gings im "Bike"-Mekka von Österreich (glauben halt die Bike-Zeitungen)

Der Anstieg von Schattberg-Ost zu Schattberg-West ... hat schon viele Opfer gefordert. Auch ich hatte ihn heuer das erste mal bezwungen... hui da spürt man die Oberschenkel ...

dafür entschädigt der Hacklbergtrail (zumindest der obere Teil)
kurz vor der Hackelbergalm
Wir sind natürlich nicht nur Hacklbergtrail gefahren. X-Line und die anderen ... lassen wir halt jetzt einfach mal so stehen, das passt... Milkaline sag ich jetzt mal nix zu. Bergstadel wäre vermutlich für manchen aus unserer Gruppe zu schwierig gewesen.

Aber was ist da mit diesem besch..... Hölltrail ??? Da wird überall und in jeder Zeitung von diesem supertollen Trail geschrieben. Und dann hat der vielleicht mal 200 hm wenns hochkommt. Dafür gibts gefühlte und vor allem sinnlose 500 hm Schotterstraße zum runter Rollen gratis dazu oder was???

Also, den Kack braucht sich keiner antun! Sorry für die Fäkalsprache. Aber ich bin jetzt, 4 Tage später immer noch so angepi..t...! Da bin ich wohl der Marketingabteilung auf den Leim gegangen.

PS: wers dennoch auf sich nimmt (Stichwort 500 hm sinnlose Schotterstraße), die 200 hm sind dafür OK!


Das Ergebnis über den Ärger zum Hölltrail
Also, nächster Tag, nächste Location!


Dafür das er 2 x im Jahr Rad fährt ... Respekt!

Ged in Äktschn

ohne Kommentar ...

So weit das Auge reicht keine Menschen.

Wer nicht auf Massentourismus steht sollte wohl hier mal herkommen!

Und schon wieder die Location gewechselt. Hier gibt Bikeguide Andi die Line vor....

Chewbacca im Trainingsmodus für das nächste Endurorennen...

Unser Fahrtechniktrainer...

So machen es wir, also die alten Säcke...

...und so die jungen Wilden

Wer erkennt es?

Flowline im Mittelteil

Mittelstation naht = Bier ?

Ballerei im oberen Trailabschnitt

Sehr schöner, "natürlicher" Trail im Mittelteil

Obmann überprüft den Antriebsstrang ... der ist wohl der unheimlichen Kraft nicht gewachsen *gg*