Dienstag, 13. Oktober 2015

Hautes-Alpes 2015: Hochzeit oder Killer

Nach dem nicht unerheblichen Konsum vergorener Früchte in flüssiger Form wachte ich etwas "unmotiviert" auf. Aus irgendeinem Grund dachte ich heute steht eine kleine 1400 hm Tour an. Der Gipfel wohl genau an der Grenze zur Savoie.

Was dann kommen sollte ... also ich bin mir nicht mal sicher ob die Osterhasen wussten was wir da machen. Vielleicht haben die ja auch etwas von dieser Flüssigkeit zu sich genommen, man weiß es nicht.

Egal, wir fuhren ein paar km mit dem Auto taleinwärts. Das tägliche Drama ums frische Brot in Névache schnell erledigt und los gings. Das Brot, ha ja da fällt mir auch was ein. Wofür ist Frankreich bekannt, ja für frische Baguetts. Tja da stellt man sich dann auch vor das es in jedem Dorf zu haben ist und vielleicht auch am nächsten Tag noch genießbar. Ob das so ist darf jeder selbst rausfinden ;-)

Es ging also los. Die ersten 600hm waren schnell getragen. Naja, vielleicht sind wir auch 150 hm gefahren, aber Rest halt getragen.
Bei einer kleinen Kirche dachte ich die Osterhasen wollen nochmal heiraten. Dann kam ich aber drauf das sie mit absolut klarem Verstand (so 6-12 Bier schwitzen sich nach 600hm schon mal raus) festgestellt hatten das die heutige Tour dann doch 2500 hm zu tragen sind ???
Und da blieb ihnen nix anderes über als zu beten und zu hoffen das der Obmann nicht zum Killer mutiert. Tja, da ich eh noch nix mitbekommen hab wars mir zu dem Zeitpunkt eh egal :-)


Hoffentlich killt er uns nit wenn er es merkt.

Ein paar der wenig fahrbaren HM bergauf.

Hier mal lockere 500 hm Abwärts und dann auf den Gipfel im Hintergrund, den mit Schnee. Sind dann eh nur mehr 1000hm vom Tal da rauf :-)


Links hinten, ein Schupfer und wir sind oben ...

Jetzt wirds schön langsam recht zach!

Gipfel, oh Mann!

Beweisfoto. Zu diesem Zeitpunkt bereits 2000 hm das Radl raufgeschlppt. Und voll nüchtern. Und grad checkt das wir noch einen Pass vor uns haben .... 

Aber zum Posen hab ich noch genug Luft.

Da kurbelt er sogar zurück zur Kapelle ganz oben.

Die lustige Kapelle auf > 3000 m.


Schon sehr beeindruckend die Gegend.


Sehr cool hier!

Da gfreit er sich!

Und endlose lange Trails.


Und großteils sogar sehr sehr flowig! Das bei 3000m Seehöhe!

Warum i so blöd schauen kann? Des was i leider net! Vermutlich hat Max gsagt den nexten 500 hm Pass könn ma auslassen?

Oben!



Wenn auch mit die anstrengendste Tour die ich gemacht habe, 2.500 hm das 15 kg Radl inkl. Essen und Trinken wo raufzahn, war es wohl eine der schönsten Touren die ich je gemacht habe! Vielen Dank an die Osterhasen fürs guiden!


Diese Woche widme ich Zorro! Ein ganz Lieber, aber irgendwann kommt für jeden die Zeit. RIP Zorro!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen