Dienstag, 29. März 2016

Frohe Ostern Tour

Ostern konnten Kanzler und ich mal eine neue Kamera auf ihre Biketauglichkeit prüfen. Eine Sony Alpha 6000 mit SEL-P 1650 Objektiv. Eine sehr sehr feine Systemkamera. Schnellster Autofocus der Welt und das bei 11 Bildern pro Sekunde (!!!)! Sagt halt Sony, wie geil :-)

Wäre wohl auch wie geschaffen für den Obmann, doch umgerechnet auf das KB-Format hat das SEL-P 16-55 mm Objektiv vermutlich auch nur 24-70 mm. Und der Obmann will ja eine Ultraweitwinkel. Was soll er jetzt nur machen ??? Denn, diese 11 Bilder pro Sekunde bei dem extrem schnellen Focus .... aaahh .... Ultraweitwinkel wird eh überbewertet?

Wie auch immer, die Idee die Straße bis komplett oben zu nehmen war an dem Tag die wohl größte Schnapsidee. Hinten rum, nordseitig alles voll mit Schnee. Also schieben und tragen im vollen Schneegatsch :-(

Ausgerüstet mit der coolen Camera und Gopro, inkl Halterung am Kopf, Lenker und Rahmen starteten wir die Abfahrt. Unsere Skills an dem Tag führten allerdings zur sofortigen Demontage der Gopro. Vermutlich hätten wir am Gipfel anstatt dem Ei doch beim Bier bleiben sollen. So einen Schmarrn zamfahren, beide ... ???



Erste Bike-Test-Schüsse für Camera ... sieht man das Laub! Man würde es wohl sehen wenn da Obmann etwas beherzter fahren würde!

Ohne Helm ?

Zu Hause is es schon auch schön.

Die beiden Leistungsstarken *gg*

Voll de gscheite Idee, hinten rum!

Bildunterschrift hinzufügen

Bissl umaprobieren beim Eierpecken ... ohne Bier :-(

Eines der Serienbilder vom Salzen.... voll interessant!

Kanzler mit seim fast noch neuen Springbock

Nosedive

Sonntag, 13. März 2016

Frühjahrsmüdigkeit in Bolzano

Zitat: "Unter der Frühjahrsmüdigkeit versteht man eine verringerte Leistungsbereitschaft und Mattigkeit, die viele Menschen im Frühling erleben. Es handelt sich hierbei um keine Krankheit, sondern um eine durch den Jahreszeitenwechsel hervorgerufene Erscheinung."

Tja, und diese erlebten Michael und ich dieses Wochenende in Bolzano/Alto Adige. Was ein Wetter, einfach Traumhaft. Die Trails, in der Reihenfolge von oben nach unten: Schnee - Matsch - Trocken - Staubig. Jeder Trail also quasi sehr abwechslungsreich ... und ziemlich ruppig alle Wegerl dort. Das wußte ich zwar schon von vor 4 Wochen, damals bin ich aber nur 2x gefahren. Diesesmal ein ganzes WoEnd ... hui das geht auf Beine, Arme und wohl auch aufs Fahrwerk, da sollte das Fahrwerk schon perfekt eingestellt sein. Generell würde ich den Spot als recht rustikal, bzw. nicht als Material schonend einstufen!

Zur "4 Sterne"-Unterkunft im Hotel Werth sag ich jetzt mal nüx ... ??? Ich glaube diejenigen welche die Sterne vergeben sind manchmal ziemlich besoffen ...

Ein tolles Wochenende war es auf alle Fälle, vor allem wenns Anfang März 16-17°C und im unteren Bereich staubtrockene Trails gibt ... fein! Keine Stürze, nur eine kleine Verletzung ;-) und nur ein kaputtes Carbonlaufrad ... also auch von daher super *gg*!


Wie auch immer, ein paar Bilder von unserer Müdigkeit sind dann doch geschossen worden ;-)


Juhuuu ... der Frühling is im Anmarsch! PS: i bin scho hecha gsprunga au, aber der mit dem Guggi-Druggi war bissi Müde *gg*

Nordseitig noch etwas Schnee.

Welcher sich als nicht störend erwies.

Herrliche Aussichten.

Unsere Räder vor einem möglichen "Wild-Camping" Platz für den Sommer.


Michael beim Herumspielen.

Bissl mehr Luft braucht der Dämpfer :-)


Obmann wieder mal beim total unfassbar sinnlosen Herumposen!

Jetzt hat die Frühjahrsmüdigkeit eingesetzt. An dem Platzerl muss aber auch fast eine Rast sein.
Da wollt er dann runterspringen ins Dorf, der narrische Obmann. 
Blick Richtung Berg vom Vortag bzw von heute nachher später dann ...




Lässige Tiefblicke.

Steile Rumpelpiste.

Michael spielt schon wieder...