Sonntag, 12. November 2017

Hautes-Alpes 2017: Holly Molly Agnel

Irgendwie lauter Superlativen wenn ma vo de Westalpen erzählt. Aber Holly-Molly, der Trail is wirklich abgefahren. Ich würde ihn jetzt Angel-Trail oder Agnel-Trail oder wie auch immer das heißt nennen. Wenn da um 99% (also 1.745) weniger Wanderer wären, es wäre mein "der Eine von den besten Eins"! Absolut irre. Vlt nicht unbedingt wirklich was zu basteln, wer so was sucht. Aber einfach ein sehr lässiger Techflow von oben bis unten.
Und was macht ihn noch so super? Shutteln mit Auto bis auf 2.740 m auf einen ganz normalen Passübergang. Nicht das man jetzt annimmt es sind dort 35,50 Euro Maut zu bezahlen nur damit man auf der beschissenen Straße rauffahren darf. Wie zB am Glockner! WTF. Des dort is auch afoch a Straße, so what!

Das Klasse, es müssen nur 200 bis 500 hm erklommen werden. Jeder wie er mag. I hab mi am Pass oben hingelegt und mit Steinen gespielt. Milka is am Gipfel kraxelt. Also jeder findet an dem Berg was, vor allem das die Abfahrt echt super ist.

Der letzte Pass in 2017 in den Westalpen

Pierce Bronsan is des natürlich rauf...

offensichtlich ziemlich schnell !

Bissl ein Anstieg ist auch anständig *gg*

Ein letztes "Full Send" 
Blöd schauen...



no blöder schauen...

eh wissen was *gg* ...

Derweil Milka den Gipfel stürmt spielen die Anderen auf den Steinen

Super Hintergrund

Und gewaltige, ewig lange Abfahrt. Pierce ist nicht Kopf über gegangen, falls das wer denkt ;-) 
Einziger Gegenanstieg






Wieder ein Bikersuchbild ... wieviele Biker könnt ihr sehen?

De Helden, von de letzten 500 TM gibts sonst leider keine Fotos, zu schön zum Ballern!





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen