Sonntag, 26. November 2017

Wetter wird scho kans kuma

... haben wir gedacht. Mann oh Mann, was für eine bescheuerte Idee wieder mal.
Aber alles der Reihe nach. 2017 war noch keine Übernachtungstour am Programm, viele der schnellen P´s waren des weiteren noch nicht auf einem sehr hohen markantem Eck bei uns in der Gegend, und der Senior-P mußte noch ins Radl-tragen eingeführt werden.
Also viel die Entscheidung auf das besagte Eck. An einem Tag an dem 2 von 5 Wetterberichten allerdings Gewitter verkündeten.
Wie es halt manchmal so ist in so einer Gruppe definierte einer das Datum und alle liefen hinter her. Trotz Bauweh mancher, es will ja niemand das LuLu sein .... was für ein Blödsinn am Berg!
Wie auch immer, gelernt haben wir wieder mal was.

Fotos sind dementsprechend keine vom Sonnenaufgang dabei. Das Gewitter das über uns am Gipfel reinzog war dann doch etwas heftig. Nachdem der Peak vorüber war starteten wir um 0200 mit dem Abstieg. Ich für meinen Teil zumindest wäre wohl sonst erfroren.

Abfahrt war, trotz der Uhrzeit für manche aber dennoch super. Extraklasse wär es halt mit Tageslicht *gg* ... aber halt egal wie man es dreht und wendet, so richtig Spaß hatten wohl nur 2, zumindest jodelten nur 2. Für den Rest der Truppe war die Stimmung ziemlich am Boden... hmm das lag wohl am runterschieben der Fahrräder im Regen um 02:00h waschelnaß nach einem Gewitter... vielleicht war es so, ja!

Bis hier her wars ja schon mal ziemlich chillig


Auch ein gerne begangener Radlberg, der rote da hinten :-)

Oldie macht das schon ganz gut...


jz heißts anzahn, sunst wirds finster


zu spät, und stau?


schaut sehr geschmeidig aus *gg*


Proviant, schaut ziemlich flüssig aus, da beim Oldie

gute Qualität

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen